• Image 01
  • Image 02
  • Image 03
  • Image 04
  • Image 05
  • Image 06

Der Weinbau

Deutschland ist ein Land der Wein-Genießer aber auch eines der bedeutensten Weinländer Europas. Bei uns in Rheinland-Pfalz ist der Weinbau allgegenwärtig. Das Weinbaugebiet "Mosel", hier ist auch unser Weingut zuhause, ist eines von insgesamt 13 Weinbauregionen in Deutschland.

An der Mosel wachsen etwa 50 Millionen Weinreben auf einer Fläche von 9.000 ha. Hauptsächlich Weißwein von der Rebsorte Riesling wird hier erzeugt. Dafür ist die Mosel weltbekannt. Rote Weinreben haben einen Anteil von 12%, denn der Rotweinanbau war über Jahrhunderte an der Mosel verboten und erst seit 1990 wieder erlaubt.
In unserem Weingut ernten wir Weintrauben von 6 verschiedenen Rebsorten.

Weißweine:
  • 55%    Riesling
  • 14%    Rivaner
  • 7%      Elbling
  • 6%      Kerner
Rotweine:
  • 14%    Dornfelder
  • 4 %     blauer Spätburgunder

Die Weinberge liegen in einem Umkreis von etwa 5 km um unser Weingut in den unterschiedlichsten Weinbergslagen verteilt. Wir bearbeiten unsere Weinberge nachhaltig und naturnah, nur so ist ein hohes Lebensalter der Weinreben möglich. Die ältesten Reben in unseren Weinbergen sind über 60 Jahre alt, eine wahrlich „Alte Rebe“!

Das Herzstück unseres Betriebes sind die typischen Steilhänge, wie man sie von der Mosel kennt. Vor allem die Rieslingrebe wird auf diesen Flächen angepflanzt. Hier entwickelt sich dieser Weißwein besonders gut. Diese Rebe übersteht auch längere trockene Zeiten, wie es im Sommer in den steilen Weinbergsterrassen vorkommen kann. Eine Bewässerung ist hier jedoch kaum möglich.

Die Steil- und Terrassenweinberge erfordern viel Handarbeit. Alle Arbeiten vom Rebschnitt im Winter bis zur Ernte im Herbst werden manuell getätigt. Gelegentlich helfen uns spezielle Transportbahnen körperlich schwere Arbeit zu erleichtern. Etwa 35% der Weinbergsfläche befindet sich in diesen steilen Hängen.

Leichte Hanglagen, die Fläche macht etwa 65% unserer Rebfläche aus, lassen sich viel einfacher bewirtschaften. Schmale Traktoren, die durch die engen Rebzeilen fahren, sind die Grundlage für eine gute Mechanisierung. Vor allem die Bodenbearbeitung, der Pflanzenschutz und Laubarbeiten lassen sich wesentlich einfacher erledigen. Der Rebschnitt und die Weinlese erfolgt aber auch hier von Hand, da für beide Arbeiten ein geschultes Auge notwendig ist.